cliffs-1866832__340.jpg
Schlucht 3.jpg

Wandern: Faszination Schlucht - Mystisch, höllisch, romantisch 

Mi 14–16 Uhr Erstes Treffen am 27.04.2022 PH FR, KG 2 – 207

 

Die Schlucht ist ein idealer Ort, um der Natur in ihrer Ursprünglichkeit zu begegnen. Steile Felswände, rauschende Wasserfälle, abenteuerliche Wildflüsse und eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt – Schluchtenwanderungen bieten uns ein tolles Naturerlebnis. Dabei muss eine Wanderung durch eine Schlucht aber nicht immer gefährlich sein. Ein weites und offenes Muldental ist in seiner Entstehung genauso interessant wie ein Kerbtal oder eine Klamm. Wir beschäftigen uns mit den verschiedenen Formen von „Schluchten“ und werden dabei unterschiedliche Formen im Schwarzwald erwandern. Durch Seitentäler wie das Jostal oder das Waldauertal geht es oder am Ursee vorbei zum Windgfällweiher, und natürlich werden die bekannten, aber auch unbekannten Schluchten im Schwarzwald erwandert, also die Ravenna-, Wutach-, Haslach-, Gauchach- und Rötenbachschlucht sowie das stille Mauchachtal und die Engeschlucht. Höhepunkt könnte eine mehrtägige Wanderung auf dem Schluchtensteig sein.

Literatur: Weis, R.: Zeitreise zu Fuß durch den Hochschwarzwald, Rombach, 2017;

Freudenthal, A. u. L.: Mystische Pfade Schwarzwald, Bruckmann, 2018;

Pollmann, B.: Schwarzwald Süd, Rother Wanderführer, München, 2013;

Kitzler, A.: Vom Glück des Wanderns, Eine philosophische Wegbegleitung, Droemer, 2019;

Solnit, R.: Wanderlust, Eine Geschichte des Gehens, Matthes&Seitz, 2019;

Wandern - Philosophie Magazin, Sonderausg. v. 10. Juni 2018, Philomagazin Verlag, Berlin.

Knecht/Stolzenberger: Die Kunst des Wanderns. Ein literarisches Lesebuch, Dtv, 1998.

Schümer, D.: Zu Fuß. Eine kurze Geschichte des Wanderns, Piper, 2010.

Grober, U.: Vom Wandern. Neue Wege zu einer alten Kunst, Zweitausendeins, 2006.

Voraussetzungen: Teilnehmende mit Kondition für 3–4 stündige Wanderungen und guter Trittsicherheit.

Bemerkung: Die Wanderungen finden mittwochs und an anderen Werktagen nach Absprache statt. Die Wandertermine und- ziele werden beim ersten Treffen am 27.04.22 gemeinsam festgelegt. Seminar ist in Präsenz geplant und coronabedingt teilnehmerbegrenzt. Das Seminar kann in seiner didaktischen Ausführung den jeweils geltenden Coronabestimmungen angepasst werden.